• Silvia Peter

Purpose, Mission, Sinn & Zweck – was jetzt genau?

Wenn man sich mit Organisationsentwicklung beschäftigt, kommt man nicht umhin, sich mit den Begriffen Vision und Mission zu beschäftigen. Wo «Vision» doch recht schnell, sehr klar gefasst werden kann, ist das bei den Begriffen «Mission» oder «Purpose» weitaus vielschichtiger. Vereint die Bezeichnung «Sinn & Zweck» beides?



Ausgangslage

Die Vision beschreibt ein Zukunftsbild, sie ist eine Absichtserklärung dessen, wo man mit der Unternehmung hinwill. Das darf ruhig ein bisschen «visionär» formuliert sein, wichtig ist dabei, dass der Text klar verständlich ist und sich die Leser:innen etwas unter dem Beschriebenen vorstellen können. Tipp: mit einem Aussenblick lassen sich Erarbeitung und Formulierung noch effektiver schleifen.

Der Begriff «Mission» gibt in meiner Erfahrung einiges mehr Interpretationsspielraum. In diversen Gesprächen und Recherchen habe ich festgestellt, dass sehr viele unterschiedliche Haltungen bestehen. Ich hatte den Anspruch, für mich eine griffige Definition zu finden und habe daher die verschiedenen Begriffe genauer analysiert:


Mission

Direkt übersetzt vom Englischen ins Deutsche: Auftrag, Einsatz, Ziel. Auch im militärischen Bereich kommt der Begriff zum Einsatz und definiert die Operation im Detail. Die Unternehmens-Mission dient dazu, die Absicht einer Firma in kurzer, klar verständlicher Form zusammen zu fassen. Man könnte auch vom Unternehmens-Zweck sprechen: der nüchterne Bezug auf die Sache und Funktionalität. In Frageform sprechen wir hier von der Antwort auf das «Was». Gerade wegen dem militärischen Bezug wird im aktuellen Sprachgebrauch im Zusammenhang mit Unternehmens-Mission oft auch von Purpose gesprochen. Doch ist das das Gleiche?


Purpose

Der Unternehmens-Purpose beschreibt die Motivation, die im Unternehmen tief verankert ist. Auch hier ergibt die Übersetzung eine Vielzahl an Antworten, unter anderem Begriffe wie Bestimmung oder Sinn. Mit «Bestimmung» ist im Wesentlichen der Nutzen gemeint. Dieser kann unterschiedlich ausgelegt werden, bezieht sich aber in der Regel auf Menschen. Genauer gesagt sprechen wir also vom Kundennutzen, vom Mehrwert, welcher das Produkt oder die Dienstleistung bringt, aber auch vom Nutzen der Mitarbeitenden. Wenn man das in eine Frage fassen will geht es hier um das «Warum & Wofür». Was soll unsere Tätigkeit bewirken?


Sinn & Zweck

Dieses geflügelte Wort kombiniert das «Warum & Wofür» (Sinn) mit dem «Was» (Zweck) auf simple und selbsterklärende Weise. Es geht bei dieser Kombination nicht nur darum was ein Unternehmen tut, sondern auch darum, weshalb es eine Motivation dazu verspürt. Ist der Sinn & Zweck eines Unternehmens authentisch, relevant sowie klar und gut verständlich formuliert, vereint er «Mission» und «Purpose» in Einem. So gibt die Formulierung sowohl intern für die Mitarbeitenden wie auch extern für sämtlich Stakeholder Orientierung zu Absicht und Wertehaltung des Unternehmens.


Fazit

Mitarbeitende entfalten ihr volles Potenzial dann, wenn sie intrinsisch motiviert sind. Das heisst, sie sollten ihr tägliche Arbeit idealerweise als sinnvoll oder auch sinnstiftend empfinden. Das ist ein weiterer Grund dafür, dass für mich der «Sinn» in der Unternehmens-Mission ganz klar vorkommen muss. «Purpose» ist mir dabei zu unklar. «Mission» deckt diesen Teil für meinen Geschmack zu wenig ab. Mein Anspruch ist es, die Formulierung so mit meinen Kund:innen zu erarbeiten, dass sie nebst dem Zweck auch den Sinn ausdrückt. Ich verwende daher den Begriff «Sinn & Zweck».


Wenn Sie Lust bekommen haben, sich (wieder) einmal etwas intensiver mit dem Sinn & Zweck ihres Unternehmens auseinander zu setzen und sich dabei ein Gegenüber wünschen, melden Sie sich gerne bei mir. Ich unterstütze Sie gerne.